en
Top: Comparison between a conventional diesel-electric propulsion system and the E-PP. Bottom: The E-PP features a DC bus with a high degree of flexibility on both sides, for the electric power generation as well as for the consumers.
Top: Comparison between a conventional diesel-electric propulsion system and the E-PP. Bottom: The E-PP features a DC bus with a high degree of flexibility on both sides, for the electric power generation as well as for the consumers.

“After the fair is before the fair”

Positive results of the SMM for E-MS

“With our innovative solutions we hit the nerve of the maritime industry” – this is the conclusion of Peter Andersen about the shipbuilding trade fair SMM in Hamburg. The managing director of the engineering office e-powered marine solutions E-MS was able to celebrate a new contract with his team right at the start of the world’s leading trade fair: A well-respected cruise ship company has equipped two ships retrospectively with the world’s first real-time control-, diagnosis- and forecasting- system, the E-RD, developed by E-MS. “The system allows many innovative and cost-reduction applications to optimize ship operation,” says Andersen. “We are convinced that the shipping company will utilize the benefits associated with the E-RD to other ships in the fleet as well.”

Also the second product, the Electric Power Pack, convinced the fair visitors. The system enables high-precision control of the entire electrical energy for on-board power supply and drives and drops energy consumption significantly.

“With these two products we have successfully applied for the SMM trade visitor tours: the Digital Route for innovative digital products and the Green Route for particularly environmentally friendly drive technologies “, says Andersen. “The interest of top-class trade visitors at our stand was correspondingly large and targeted.”

The requests and discussions were about reducing the energy consumption on-board of a large RoPax ferry with the help of the E-RD or installing the E-PP on board of naval vessels and mega yachts. “Our optically most polarizing reference, the mega yacht  ,A ‘, which we had as a large photo on our stand, was as a real eye-catcher,” says a delighted Andersen. After all, naval ships and mega yachts have a lot in common: little room for technology and high demands on smoothness and acoustics.

These key benefits associated with E-MS solutions, such as energy, space and weight savings, as well as remote on-board monitoring of operating conditions, not only attracted technical experts from engine manufacturers or shipyards to the E-MS booth, but also the owners themselves wanted to find out about the possibilities for new buildings and existing ships from first hand. They discussed with the E-MS engineers about applications on board of cruise-, cargo- and special-vessels.

Busy weeks and months are expected for the E-MS team to handle all requests, ideas and contacts and turn them into as many projects as possible. “After the fair is before the fair,” says Peter Andersen and has booked the E-MS booth for the SMM 2020 already.

„Nach der Messe ist vor der Messe“

E-MS zieht positive SMM-Bilanz

„Mit unseren innovativen Lösungen haben wir genau den Nerv der maritimen Industrie getroffen“ – so das Fazit von Peter Andersen zur Schiffbaumesse SMM in Hamburg. Der Geschäftsführer des Ingenieurbüros e-powered marine solutions E-MS konnte gleich zum Auftakt der Weltleitmesse mit seinem Team einen neuen Auftrag feiern: Eine große Kreuzfahrtreederei lässt zwei ihrer Schiffe nachträglich mit dem von E-MS entwickelten, weltweit ersten Echtzeit-Kontroll-, Diagnose- und Prognoseinstrument E-RD ausrüsten. „Das System ermöglicht viele innovative und kostensenkende Anwendungen zur Optimierung des Schiffsbetriebs“, erklärt Andersen. „Wir sind überzeugt, dass die Reederei die mit dem E-RD verbundenen Vorteile zeitnah auf weitere Schiffe der Flotte überträgt.“

Auch mit dem zweiten, auf der SMM präsentierten Produkt, dem Electric Power Pack, kurz E-PP, stieß E-MS auf offene Ohren. Das System ermöglicht die hochpräzise Regelung des gesamten elektrischen Energieeinsatzes für Bordnetz und Antrieb, der Energieverbrauch sinkt dabei signifikant.

„Mit diesen beiden Produkten, dem E-RD und dem E-PP, haben wir uns erfolgreich um die Aufnahme in spezielle SMM-Fachbesucherrundgänge beworben, nämlich der ‚Digital Route‘ für innovative digitale Produkte und der ‚Green Route‘ für besonders umweltfreundliche Antriebstechniken“, so Andersen. „Entsprechend groß und zielgerichtet war das Interesse der hochkarätigen Fachbesucher an unserem Stand.“

Die Anfragen und Diskussionen drehten sich beispielsweise um die Senkung des Energieverbrauchs an Bord einer großen RoPax-Fähre mit Hilfe des E-RD oder die Installation des E-PP an Bord von Marineschiffen und Megayachten. „Hierbei wirkte unsere von der Optik wohl polarisierendste  Referenz, die Megayacht ‚A‘, die wir als großes Foto auf unserem Stand hatten, als echter Eyecatcher“, freut sich Andersen. Marineschiffe und Megayachten haben schließlich viele Gemeinsamkeiten: Wenig Platz für Technik und hohe Anforderungen an Laufruhe und Akustik.

Diese mit den E-MS-Lösungen verbundenen wesentlichen Vorteile wie beispielsweise Energie-, Platz- und Gewichtseinsparungen sowie die Fernüberwachung von Betriebszuständen an Bord lockten nicht nur Technikexperten von Motorenherstellern oder Werften auf den E-MS-Stand, sondern auch die Reeder selbst, die sich über die Möglichkeiten für Neubauten und Bestandsschiffe aus ersten Hand informieren wollten. Sie diskutieren mit den E-MS-Ingenieuren über Anwendungsmöglichkeiten an Bord von Kreuzfahrt-, Handels- und Spezialschiffen.

Damit liegen jetzt arbeitsreiche Wochen und Monate vor dem E-MS-Team, um alle aufgelaufenen Anfragen, Ideen und Kontakte in möglichst viele Projekte umzusetzen. „Nach der Messe ist vor der Messe“, weiß Peter Andersen und hat noch auf der laufenden SMM den E-MS Stand für 2020 gebucht.