en

MV Werften schließen Neubauserie ab

E-MS sorgt für nachhaltige Flusskreuzfahrer

Die Auftragsbücher vieler Werften sind gut gefüllt, der Boom im Neubau von Kreuzfahrern hält an. Gefragt sind neben großen Hochseeschiffen vor allem Flusskreuzfahrer und Expeditionsyachten. Bei all diesen Schifsstypen spielen Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit und Einsparungen an Einbauvolumen eine zentrale Rolle. Ein Trend, den E-MS mit innovativen und effizienten Systemen zur Stromversorgung und -verteilung seit vielen Jahren erfolgreich begleitet.

Jüngstes Beispiel ist der Abschluss einer baugleichen Vierer-Serie von Luxus-Flusskreuzfahrtschiffen, die am Standort Wismar der Schiffbaugruppe MV Werften unter dem Motto „Luxury made in Germany“ entstanden. Mitte April 2018 übergab die Werft die „Crystal Ravel“ als letzte Einheit an die Reederei Crystal River Cruises. Alle vier Neubauten entstanden innerhalb von nur acht Monaten.

Wie ihre drei baugleichen Schwesterschiffe „Crystal Debussy“, „Crystal Mahler“ und „Crystal Bach“ ist die „Crystal Ravel“ eigens für Flussreisen durch Europa konzipiert. Mit einem eleganten, yachtähnlichen Design, einer hochwertigen Ausstattung und Sechs-Sterne-Service setzt auch sie neue Maßstäbe auf dem Flussreisemarkt. Der Neubau ist 135 Meter lang, 11,40 Meter breit und verfügt über vier Decks. Bis zu 106 Passagiere reisen in 53 Suiten mit Größen zwischen 17,5 und 70 Quadratmetern, die alle oberhalb der Wasserlinie liegen und mit Panoramabalkonfenstern ausgestattet sind. An Bord stehen den Reisenden ein persönlicher Butlerservice, drei Gourmetrestaurants und ein geräumiger Spa- und Fitnessbereich mit Swimmingpool zur Verfügung. Die Jungfernfahrt startete am 10. Mai 2018 und führte von Basel nach Wien. Zukünftig bereist die „Crystal Ravel“ Routen entlang des Rheins, des Mains, der Mosel und der Donau.

Mit einer kleinen, internen Feier begleiteten auch die E-MS-Mitarbeiter den Abschluss dieser Serie, denn: „Für alle vier Schiffe haben wir die gesamte Technik der Stromerzeugung und Verteilung, einschließlich des elektrischen Hybridantriebs, entwickelt“, freut sich Geschäftsführer Peter Andersen. „Das bedeutet nicht nur ‚Luxury‘, sondern auch ‚innovative Technology made in Germany‘. Darüber hinaus haben wir das Engineering und die mechanische Konstruktion für die Herstellung der Schaltanlagen geliefert.“

Kern der Zuarbeit von E-MS ist das patentierte E-PP-System: Diese hoch moderne Antriebslösung ermöglicht die exakte Regelung des gesamten elektrischen Energieeinsatzes für Bordnetz und Antrieb – vor allem bei Leistungen, die wie auf Flusskreuzfahrtschiffen üblich, dynamisch und stark schwanken. Das E-PP besteht aus der intelligenten Kombination innovativer und gleichzeitig bewährter Komponenten verschiedener Hersteller auf Basis der Stromrichtertechnologie.

„Das E-PP verbindet eine Vielzahl von Vorteilen“, erklärt Andersen: „Im Gegensatz zu herkömmlichen Stromerzeugungs- und Antriebssystemen ermöglicht unsere Technik eine raumsparende Anordnung im Schiff, ist dabei gleichzeitig im Aufbau und in der Anwendung weniger komplex, deutlich laufruhiger und vor allem sparsamer im Treibstoffverbrauch.“ All diese Faktoren sind für den Betrieb eines Flusskreuzfahrtschiffes besonders relevant. Den Schiffsvortrieb besorgen jeweils vier nebeneinander am Heck angeordnete Schottel-Ruderpropeller sowie ein Schottel-Pumpjet als Manövrierhilfe und Notantrieb, deren elektrische Motoren vom E-PP präzise geregelt und gesteuert werden. „Mit der E-PP-Technik müssen auch die Generatoren nicht mehr synchronisiert werden“, so Andersen weiter.  Sie liefern den vielfältigen Verbrauchern an Bord den bei variablen Drehzahlen erzeugten Strom über Umrichter und einen Gleichspannungs-Zwischenkreis.

Nach dem erfolgreichen Einsatz der E-PP Technik auf rund 50 Flusskreuzfahrtschiffen von Viking River Cruises, die seit 2009 auf den Werften der Meyer-Gruppe in Papenburg und Warnemünde in Dienst gestellt wurden, ist diese Anwendung auf den Schiffen von Crystal Cruises der nächste Meilenstein, den E-MS mit seinen Lösungen für die dieselelektrische Schiffsantriebstechnik erreicht hat. Das ist wahrlich ein schöner Grund zu feiern!

Fotocredit: MV Werften, Crystal Cruises