© Schiff & Hafen 09/2014

E-MS, e-powered marine solutions GmbH & Co., stellt auf der SMM 2014 den neuesten Stand der Technik für Netzwerk-Topologien vor. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren diesel- und gaselektrische Stromerzeugungs- und Antriebsanlagen entwickelt, bei denen die Verbrennungsmotoren mit variabler Drehzahl betrieben werden können, ohne die Generatoren synchronisieren zu müssen. So lassen sich nun auch lastabhängig bislang nicht verfügbare Betriebspunkte der Verbrennungsmotoren ansteuern, die den jeweils bestmöglichen Wirkungsgrad bieten.

Zur Optimierung der Anlagen präsentiert E-MS ein ebenfalls selbst entwickeltes Diagnosesystem, mit dem die kontinuierliche Echtzeitüberwachung aller Geräte und Anlagen erfolgt und über Diagnose und Optimierung hinaus künftig eine zustandsabhängige Wartung und Prognosen über das Verhalten von Anlagen gewonnen werden sollen.

WordPress Video Lightbox